Wann muss ich abnehmen?

1. Abnehmen – eine Frage des Körpergewichts?

Manche Menschen neigen dazu, ihr Körpergewicht als Maß aller Dinge zu betrachten. Sie denken, dass sie abnehmen müssen, sobald sie ein paar Kilos zu viel auf den Rippen haben. Doch ist das wirklich so? In der Tat ist es nicht immer nötig, Gewicht zu verlieren, selbst wenn man etwas mehr auf den Rippen hat. Denn in vielen Fällen ist es gar nicht das Körpergewicht, das ein Problem darstellt, sondern vielmehr die Art und Weise, wie sich das Gewicht verteilt.

So kann es beispielsweise sein, dass jemand mit einem höheren Körpergewicht insgesamt gesehen gesünder ist als jemand mit einem niedrigeren Gewicht. Denn je nachdem, wo sich das Fett im Körper befindet, kann es entweder gesundheitliche Vorteile oder Nachteile mit sich bringen. Allerdings gibt es auch Fälle, in denen ein hohes Körpergewicht tatsächlich ein Problem darstellen kann. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn jemand an Adipositas (Fettleibigkeit) leidet. In diesem Fall kann Abnehmen tatsächlich die Gesundheit verbessern und das Risiko für ernsthafte gesundheitliche Probleme reduzieren. Wenn Sie also überlegen, ob Sie abnehmen sollten oder nicht, ist es wichtig, sich zunächst einmal genauestens über Ihren Körper und Ihre Gesundheit informieren. Nur so können Sie feststellen, ob in Ihrem Fall Abnehmen tatsächlich notwendig ist oder ob Sie vielleicht auch ohne Gewichtsverlust gesund und glücklich sein können.

2. Die gesundheitlichen Risiken von Übergewicht

Übergewicht ist eine weit verbreitete Erkrankung in Deutschland. Laut aktuellen Studien ist jeder dritte Deutsche übergewichtig und jeder sechste sogar adipös, also fettleibig. Dabei spielt es keine Rolle, ob man männlich oder weiblich, jung oder alt ist – Übergewicht kann jeden treffen.

Übergewicht liegt vor, wenn das Körpergewicht zu hoch ist. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein: vom ungesunden Lebensstil bis hin zu erblichen Faktoren. Die meisten Menschen sind sich einig, dass Übergewicht ungesund ist. Doch was genau macht das Übergewicht so gefährlich?

„Übergewicht ist eine ernsthafte Gesundheitsgefahr und kann zu einer Vielzahl von gesundheitlichen Problemen führen. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Gelenkbeschwerden und ein erhöhtes Krebsrisiko. Es ist wichtig, dass du dein Körpergewicht im Auge behältst und versuchst, auf einem gesunden Niveau zu bleiben. Falls du übergewichtig bist oder untergewichtig, dann solltest du mit deinem Arzt sprechen und seinen Rat in Bezug auf eine geeignete Gewichtsabnahme- oder Zunahmestrategie einholen.“

Was aber alle Betroffenen gemeinsam haben, ist ein erhöhtes Risiko für verschiedene Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ 2 oder bestimmte Krebsarten (zum Beispiel Gebärmutterhalskrebs). Aber nicht nur die Erkrankungsrate steigt bei Menschen mit Übergewicht stark an, auch die Sterblichkeit ist deutlich höher als bei Normalgewichtigen. So sterben etwa 40 % aller adipösen Menschen an den Folgen ihres hohen Körpergewichts. Übergewicht erhöht das Risiko für eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen, darunter Herzkrankheiten, Schlaganfall, Diabetes und Krebs. Dies liegt daran, dass Fettgewebe entzündungsfördernde Stoffe produziert und so die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems gefährdet. Zusätzlich kann Übergewicht zu Gelenkschmerzen und -schäden führen. Gesundheitsexperten raten daher dringend dazu, überflüssige Pfunde abzunehmen.

3. Doch wie viel Gewicht muss man tatsächlich verlieren?

Die Antwort auf die erste Frage lautet: Es kommt darauf an. Einige Studien haben gezeigt, dass bereits eine Gewichtsreduktion von 5 bis 10 Prozent des Körpergewichts die Gesundheit positiv beeinflussen kann. Allerdings ist es auch möglich, dass schon kleinere Gewichtsverluste positive Auswirkungen haben. Und ist es wirklich so einfach, schlanker zu werden und dies auch dauerhaft zu bleiben? Die Antwort auf, die diese Frage ist leider etwas ernüchternder: Abnehmen ist nicht immer einfach und kann oft sehr frustrierend sein. Viele Menschen nehmen zwar an Gewicht ab, gewinnen aber schnell die verlorenen Pfunde wieder zurück. Um erfolgreich abzunehmen und das neue Gewicht auch langfristig zu halten, ist es wichtig, sich an einige Regeln zu halten:

  • Reduzieren Sie Ihre Kalorienzufuhr. Um abzunehmen, müssen Sie mehr Kalorien verbrennen als Sie zu sich nehmen. Dies bedeutet, dass Sie entweder weniger essen oder mehr Sport treiben müssen – oder am besten beides!
  • Vermeiden Sie Junkfood und ungesunde Snacks. Essen Sie stattdessen gesunde Lebensmittel wie frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und mageres Fleisch.
  • Bleiben Sie motiviert! Abnehmen kann ein langwieriger Prozess sein und es ist leicht, demotiviert zu werden. Finden Sie einen Weg, der für Sie funktioniert – vielleicht helfen Ihnen Bücher oder Podcasts weiter oder Sie treffen sich regelmäßig mit Freunden zum Sport.

4. Was ist der Jojo-Effekt?

Der Jojo-Effekt ist die Tendenz, an das ursprüngliche Körpergewicht nach einer Gewichtsabnahme wieder anzukommen. Oft geschieht dies, weil Menschen ihre ursprünglichen Ess- und Bewegungsgewohnheiten wieder aufnehmen, sobald sie ihr Ziel erreicht haben. Der Jojo-Effekt kann ein großes Problem für Menschen sein, die versuchen, ihr Körpergewicht zu reduzieren oder zu kontrollieren. In der Regel geschieht dies innerhalb weniger Wochen oder Monate nach Beendigung der Diätphase.

5. Wie vermeide ich den Jojo-Effekt?

Zunächst sollten Sie sich bewusst machen, dass Diäten nicht immer erfolgreich sind. In vielen Fällen führen Diäten zu einem kurzfristigen Gewichtsverlust, aber das Gewicht kehrt bald wieder zurück. Wenn Sie also eine Diät machen möchten, sollten Sie realistisch sein und sich darüber im Klaren sein, dass Sie vielleicht nicht das gewünschte Ergebnis erzielen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Sie bei einer Diät auch auf Ihre Gesundheit achten sollten. Viele Menschen machen bei ihrer Diät Fehler und ernähren sich ungesund. Dies kann zu gesundheitlichen Problemen führen und den Jojo-Effekt verstärken. Achten Sie also bei Ihrer Diät darauf, ausgewogen und gesund zu essen und sich ausreichend zu bewegen.

Schließlich ist es wichtig zu wissen, dass der Jojo-Effekt normalerweise auftritt, wenn die Person nach der Diät wieder in ihre alten Essgewohnheiten verfällt. Um den Jojo-Effekt zu vermeiden, ist es daher wichtig, nach der Diät weiterhin auf Ihre Ernährung und Bewegung zu achten. Wenn Sie dies tun, können Sie erfolgreich Ihr Gewicht reduzieren und halten.

Ursachen für den Jojo-Effektkönnen unter anderem sein:

  • Mangelnde Disziplin beim Einhalten des neuen Ernährungsplans
  • Unausgewogene Ernährung mit zu viel Zucker und Fetten
  • Zu hohe Erwartungen an die Gewichtsreduktion
  • Keine regelmäßige Bewegung